Update zu Rückerstattung der BVG-Quellensteuern

Wie unter dem Link http://thai-deutsch-thai.ch/blog/?p=16 nachzulesen ist, kann der Quellensteuerabzug von der Auszahlung der BVG.Vorsorgegelder zurückgefordert werden. Eigentlich braucht es dazu einen Stempel der Thailändischen Steuerbehörde. Da mir dieser aber verweigert wurde, hat ein Telefongespräch mit der Schweizer Steuerbehörde genügt und die Quellensteuer wurde mir umgehend überwiesen. 🙂

 

Share

2 responses to “Update zu Rückerstattung der BVG-Quellensteuern

  1. Erich Weiss

    Hallo, wann war denn das, und in welchem Kanton? Es macht mir Hoffnung, denn ich las gerade bezüglich Thailand:
    “Die Steuerverwaltung nannte hierzu beispielhaft eine Wohnsitzbescheinigung der Steuerbehörden (certificate of residence) oder, falls dies ebenfalls nicht möglich, eine Wohnsitzbestätigung einer anderen behördlichen Stelle (Einwohnerkontrollamt resp. registration office o.ä.). Doch leider akzeptiert die Eidgenössische Steuerverwaltung solche Dokumente seit dem Frühjahr 2012 nicht mehr. Zur Rückerstattung ist also stets eine Bestätigung des thailändischen Fiskus notwendig. ”
    Gruss aus Chiang Mai
    Erich

    • Es war im März 2012 und Basel-Stadt war zuständig. Als Wohnsitzbestätigung wurde das gelbe Tabian Bann akzeptiert. Das thailändische Steueramt wollte mir (wenn überhaupt) die Bestätigung erst nach einreichen einer Steuererklärung geben und das wäre erst ein Jahr später möglich gewesen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *